ÖKOLOGIE Ressourcen verantwortungsvoll einsetzen

Als produzierendes Unternehmen verbrauchen wir Ressourcen. Entscheidend ist, wie wir damit umgehen. An vielen Ecken sparen wir Ressourcen ein und versuchen damit möglichst verantwortungsbewusst und umweltschonend zu arbeiten. Wirtschaften innerhalb der planetaren Grenzen ist das Zielbild unseres Handelns.

Der Schutz der Umwelt und des Klimas haben für uns hohe Priorität, weshalb wir unserem einflussreichen Bereich Energiemanagement hohe Aufmerksamkeit schenken. Durch verschiedene Maßnahmen verbessern wir stets unsere Effizienz und senken unsere Emissionen.

Ressourcen

Für die Produktion unserer Verpackungen benötigen wir verschiedene Ressourcen. Eine zentrale Rolle spielt der Kunststoff Polypropylen (PP), aus dem unsere Produkte gefertigt werden. 2021 haben wir über 25.000 Tonnen Kunststoffgranulat verarbeitet. Mit dieser Ressource gehen wir verantwortungsbewusst um und verarbeiten so wenig Material wie nötig bei unseren Produkten. Um den Einsatz fossiler Rohstoffe weiter zu senken, testen wir ständig auch alternative Materialien aus recycelten oder biologischen Inhaltsstoffen, die zu den Produkten unserer Kunden passen. Den Einsatz nachhaltiger Rohstoffe sowie die Einhaltung von Nachhaltigkeitsanforderungen in der Produktion bestätigt unsere ISCC Plus Zertifizierung.

Ressourcen sparen wir bereits bei der Entwicklung unsere Produkte. Durch moderne Simulationstools können Produkt- und Produktionseigenschaften optimiert werden. Dank robuster Designs und hochlegierte Stähle wird eine Langlebigkeit unserer Werkzeuge garantiert. Um Ressourcen beim Transport zu sparen, achten wir beim Design auf eine gute Stapelfähigkeit unserer Produkte, was für hohe Paletten- und LKW-Auslastungen sorgt.

Das Abfallaufkommen von SPIES betrug 2021 ca. 1431 Tonnen. 1139 Tonnen davon waren Kunststoffabfälle aus unserer Produktion - unser Ausschuss. Die Reduzierung von Produktionsausschüssen ist ein Ziel, welches ökologisch, aber auch wirtschaftlich relevant ist. Unser Produktionsausschuss stellt sogenanntes Post-Industrial-Material (PIR) dar und wird direkt an ein Recyclingunternehmen weitergegeben, damit aus diesem Material neue Produkte hergestellt werden können.

Ressourcen20212019
Materialien  
Kunststoffgranulat25.248 T24.556 T
Farben543,64 T362,74 T
Stahl43,05 T65 T*
Kartonagen2,81 T2,28 T
Folien1,02 T0,33 T
Paletten755,23 T 
Abfall  
Gesamtmenge1.430.650 kg1.595.849 kg
davon Kunststoff1.139.240 kg1.344.738 kg
davon Recyclingquote99,99% 
Wasser 12.507 m³5.0001 m³

 

* Die große Abweichung erklärt sich dadurch, dass der Wert aus 2019 zum Teil auf Schätzungen beruhte.
** Die große Abweichung der Werte ist auf die verbesserten Messgrundlagen zurückzuführen. 2019 beruhten die Werte teils auf Schätzungen und es wurden die Bereiche Werkzeugbau und Zentrale ausgeschlossen.

Klimaabrechnungen

Klima

Der Klimawandel stellt eine Bedrohung für die gesamte Menschheit und Wirtschaft dar. Deshalb ist es uns wichtig, einen Beitrag zu leisten und unsere eigenen Treibhausgasemissionen zu reduzieren.

2021 haben wir das erste Mal unseren CO2-Fußabdruck für die Jahre 2019 und 2020 berechnet. Dabei unterstützt uns das Unternehmen .planetly, welches die Berechnungen anhand des Greenhouse Gas Protocols durchführt. Bis 2025 wird SPIES in den Scopes 1 und 2 klimaneutral sein.

Dafür wird ab dem Jahr 2022 eine umfangreiche Klimastrategie entwickelt. Vermeiden, Reduzieren, Kompensieren ist dabei unsere verfolgte Reihenfolge der Maßnahmen. Eine schon heute feststehende Maßnahme ist, dass SPIES ab 2025 zu 100% Grünstrom beziehen wird. Allein dadurch werden etwa 98% unserer Emissionen aus Scope 2 reduziert. Auch kleinere Maßnahmen, wie die Anschaffung von Fahrrädern, um bei Fahrten zwischen den Werken auf Autos verzichten zu können, tragen zum Klimaschutz bei. Alle restlichen betriebsbedingten Emissionen, die bis 2025 nicht durch Reduktionsmaßnahmen eingespart werden können, werden durch zertifizierte Klimaschutzprojekte kompensiert.

 

 

CO2202120202019
CO2-Ausstoß22.054,65*68.984,1765.931,16

 

*Bei dieser Berechnung wurden Teilbereiche der Scope 3-Emissionen, wie Produktionsmaterialien und Logistik, ausgeschlossen.

 

Lebensmittelschutz

Unsere Verpackungen leisten einen wichtigen Beitrag: Sie schützen Lebensmittel. Etwa 30 % der globalen Emissionen entstehen im Zusammenhang mit Ernährung und nur ca. 3 % der Klimaauswirkungen von Lebensmitteln entfallen auf die Verpackungen. Die Nachhaltigkeit der Verpackungen ist wichtig, ohne Frage, doch im Vordergrund steht der Schutz der Lebensmittel.

Quelle

"Mit Vermeidung, Reduzierung und Kompensation setzen wir unsere Klimastrategie um und neutralisieren somit unsere betriebsbedingten Emissionen bis 2025."
Nina Franke, Nachhaltigkeitsmanagerin

Energie

Einer unserer wesentlichsten Bereiche mit einem großen Hebel in Bezug auf Nachhaltigkeit ist das Energiemanagement. Mit einem Stromverbrauch von 37.846.301 kWh im Jahr 2021 (das entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbauch von mehr als 15.000 2-Personen Haushalten) erhält dieser Bereich schon seit langem besondere Aufmerksamkeit und unser Energiemanagementsystem ist seit dem Jahr 2012 durchgehend nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert.

 

Energie

 

 

Energiemanagement

Die Produktion von Spritzgussprodukten ist sehr energieintensiv. Deshalb ist uns eine stetige Prüfung und Verbesserung der Energieintensität sehr wichtig. Im Rahmen unseres ISO 50001-zertifizierten Energiemanagementsystems werden strategische Ziele und Maßnahmen erstellt und verfolgt.

Durch unsere aktuell verfolgten Maßnahmen planen wir eine Einsparung der Energieverbräuche von insgesamt etwa 25.000.000 kWh bis zum Jahr 2025 (berechnet ab dem Basisjahr 2015). Erreicht wird diese Einsparung durch sieben übergeordnete strategische Ziele mit vielen Einzelmaßnahmen, beispielsweise den Austausch von Beleuchtungen, die Modernisierung des Maschinenparks oder Digitalisierungsprojekte zur schnelleren Identifikation von beispielsweise Druckluftleckagen. Ein strategisches Ziel, die Optimierung des Kältesystems um 5% (Basisjahr 2018), konnte 2021 erfolgreich abgeschlossen werden. Hierdurch werden ca. 447.000 kWh pro Jahr eingespart. Im Vergleich zum Vorjahr ist unser Energieverbrauch insgesamt um 8,32 % gesunken.

SPIES ist Mitglied im Regionalen Netzwerk für Energieeffizienz des VEA und erarbeitet auch hier gemeinsam mit anderen Unternehmen der Region Ziele zur Steigerung der Energieeffizienz.

Die Dächer unserer Produktionshallen sind mit zahlreichen Photovoltaikanlagen ausgestattet, mit denen wir jährlich etwa 1,4 Million kWh grünen Strom produzieren und wir planen noch weitere Projekte, um unseren Strom aus regionalen erneuerbaren Energiequellen zu beziehen.

 

Energie202120202019
Strom37.846.301 kWh41.858.129 kWh41.856.034 kWh
Gas243.263 kWh298.755 kWh176.966 kWh

 

sehen sie sich unsere anderen Bereiche an: